Geschenkverpackung für eine Konfirmation

Anfang Mai bat eine Kundin um jeweils eine Geschenkverpackung für selbst gestaltete Fotobücher, die ihre Kinder zur Konfirmation bekommen sollten. Hier siehst Du das Ergebnis:

Zuerst das Verpackungsdesign für die Tochter: Weißes Krokro-Lackpapier asymetrisch mit einem Band aus zartem schwarzen Organza. Über Eck eine geraffte Schleife aus unterschiedlichem, teils transparentem Band, in Bögen gelegter Silberschnur, wolliger Raffung in Weiß und passenden Seidenblumen…

…..

Konfirmationsgeschenk in Weiß für ein Mädchen

…..

Mein Tipp: Unter einem weißen Papier sollte ein bunter Gegenstand (z.B. ein Fotobuch) mit einem unifarbenen Papierbogen umspannt sein, damit durch das Geschenkpapier keine Motive durchscheinen. Das ist zwar etwas aufwendiger, sieht aber immer besser aus.

Und wie immer kann natürlich das Design weiterverwendet oder in seine Bestandteile aufgelöst werden – also wieder eine nachhaltige Verpackung.

Hier das Design noch einmal im Detail…

…..

Detail Konfirmationsgeschenk in Weiß für ein Mädchen

…..

Als Gegenstück gab es die Verpackung für den Sohn – in Schwarz mit weißen Anteilen:
Zuerst das Krokro-Lackpapier mit zwei Streifen aus silbernem Kunststoffband – ich weiß, ich weiß, aber das stammt von einer Rolle, die ich langsam abarbeite. Danach kommen diese umweltbedenklichen Bänder bei uns nicht mehr vor…

…..

Konfirmationsgeschenk in Schwarz für einen Jungen

…..

Das zarte schwarze Organzaband siehst Du hier erneut, ebenso die silbernen Schlaufen. Dazu ein wolliges Band, das schon in sich schwarz-weiß gemustert ist, sowie ein zartes Mitlaufbändchen in kleinen Organzaschlaufen mit Rosenmuster. Und natürlich wieder die passenden Seidenblumen.

So ergänzen sich die Konfirmationsgeschenke für Tochter und Sohn auf einfache Weise.

Und auch hier noch einmal im Detail…

…..

Detail Konfirmationsgeschenk in Schwarz für einen Jungen

…..

Du siehst – beide Verpackungen enthalten dieselben sowie individuelle Materialien, sehen völlig anders aus und bilden doch eine Verbindung. Das könntest Du mit Hunderten von Verpackungen machen, ohne Dich je wirklich zu wiederholen.

Glaubst Du nicht? Na, dann fang mal an, Sabine

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Google Translate

Suchen nach Kategorien
Auswahl nach Monaten
Beiträge abonnieren

Geben Sie Ihre Email-Adresse ein:

Ein Service von FeedBurner