NEWS ZUM THEMA SCHLEIFE

Heute zeige ich Dir ein neues Projekt zum Thema `Schleife´.

Auch diese Idee ist ein schöner Anlaß für einen gemütlichen Kreativtag. Genau wie im vorigen Beitrag lassen sich auch Schleifen auf Vorrat arbeiten. Je mehr Du machst, umso kreativer wird es. Und Du schaffst Dir damit eine Rücklage für schnelle Geschenkverpackungen. Die folgenden Schleifen kannst Du sowohl aus `frischem Material´ als auch aus Resten oder einer Kombination aus beidem fertigen. Die meisten Leute werfen Schleifenbandreste weg. Schade. Man kann selbst aus Schnipseln, die nur noch 2 cm lang sind, noch Dekorationen arbeiten…

Mein Tipp: Sammle Deine Band- und Kordelreste in einem Karton oder schönen Glas. Bei einer großen Menge lohnt sich, die Materialien farblich zu sortieren. Es macht später Spaß, sich beim Arbeiten aus diesem Fundus zu bedienen, auch, wenn Du ggf. vorher das eine oder andere Teil kurz bügeln mußt.

Als erstes nimmst Du mehrere Stücke farblich harmonischer Bänder. In diesem Fall sind es Papierkrepp- und Organzaband. Du kannst auch unterschiedliche Mustern nehmen. Nur zu wild sollte der Mix nicht werden, sonst kommt nachher Deine Kreation nicht mehr zur Wirkung.

(1) Beide Bänder klebst Du jeweils in der Mitte mit Heißkleber ein kleines Stück über- und aufeinander.

tutorial - how to make a bow out of snippets & leftovers 3

tutorial – how to make a bow out of snippets & leftovers

 

(2) Diesen Vorgang wiederholst Du mit weiteren Bandstücken. Dabei kannst Du auch Kordelreste, Zierdraht oder ähnliches dazukleben oder wie hier on top lange Ausläufer stehen lassen.

tutorial - how to make a bow out of snippets & leftovers 4

tutorial – how to make a bow out of snippets & leftovers

 

(3) Ein schlichter Abschluß ist z.B. ein Tuff aus farbigem Stroh (ebenfalls ein Rest) und z.B. Kordeln aus Metallicgarn oder Wollresten. Dieses Beispiel ist schlicht und einfach, Du kannst aber mit weiteren Lagen arbeiten oder mehr Material einsetzen, bis die Schleife so ist, wie sie Dir gefällt.

bow out of snippets & leftovers 3

tutorial – how to make a bow out of snippets & leftovers

 

(4) Dies sind Varianten:

A aus Jute mit einem Rest Plastikband und Moosgummisternen (aus einem anderen Projekt). B besteht aus Tüll, Organza, Jute und Satin mit einer getrockneten Orangenscheibe.

tutorial - how to make a bow out of snippets & leftovers 4

tutorial – how to make a bow out of snippets & leftovers

 

(5) Und hier das gleiche Prinzip mit Jute, Kordel, künstlichem Tannengrün, Federn, Naturmaterial usw.

tutorial - how to make a bow out of snippets & leftovers 5

tutorial – how to make a bow out of snippets & leftovers

 

Jedes Objekt sollte völlig individuell aussehen. Wenn Du Reste verarbeitest, ergibt sich das ohnehin automatisch.

Solche `Fertigschleifen´ kannst Du bei Bedarf schnell mit einem Stück doppelseitigem Klebeband auf einem verpackten Geschenk befestigen.

(6) Und nun der Beweis, daß man mit kleinsten Stücken schöne Schleifen herstellen kann! Du siehst hier diverse Restabschnitte von 4 bis 2 cm Länge, deren Enden jeweils unterschiedlich gestaltet sind: Mal mit der Zackenschere, mal schräg, mal asymetrisch. Genau wie bei der Schleife darunter legst Du diese Schnipsel übereinander. Sie werden dann in der Mitte zusammengerafft und beginnen sich wegen des unterschiedlichen Materials auf jeweils eigene Weise aufzurichten.

Wenn Du noch ein bißchen unsicher bist, dann klebe die einzelnen Schnipsel zuerst mit einem kleinen Klecks Heißkleber aufeinander. Nicht zuviel nehmen, sonst läßt sich die Schleife später schlecht raffen. Auch diese Schleifen kannst Du mit mini Dekorteilen, Knöpfen, Perlen und vielem mehr weiter dekorieren – probier es mal aus.

tutorial - how to make a bow out of snippets & leftovers 6

tutorial – how to make a bow out of snippets & leftovers

 

(7) Das letzte Beispiel zeigt eine Schleife, die aus mehreren Lagen breiter Bänder gearbeitet wurde. Das Netzband ist flexibel dehnbar und `plustert sich auf´, daher ergibt sich das Volumen. Ähnlich verhält sich drahtverstärktes Band.

Dazu Satin, der Rest einer farblich passenden Plastikperlenkette und – diesmal neu abgeschnitten – goldenes Zickzackband und schmale Satinbändchen.

 tutorial - how to make a bow out of snippets & leftovers 7

tutorial – how to make a bow out of snippets & leftovers

 

Du siehst, was Du aus Deinen Resten alles entwickeln kannst. Das macht am meisten Spaß, wenn man eine Weile gesammelt hat und dann in einem Schwung eine ganze Reihe von Designs arbeitet.

Natürlich kannst Du aber auch mit neuem Material hantieren! Viel Spaß, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Google Translate

Suchen nach Kategorien
Auswahl nach Monaten
Beiträge abonnieren

Geben Sie Ihre Email-Adresse ein:

Ein Service von FeedBurner