Schlichte Art Deco Geschenkverpackung

Heute mal ein ganz kleiner Beitrag mit einer absolut schlichten Geschenkverpackung, die Du so ähnlich mit sehr einfachen Mitteln entwickeln kannst.

Ich habe in meiner Werkstatt immer diverse Rollen Tapete. Manchmal sind sie tatsächlich von einer Renovierung übrig, einige habe ich geschenkt bekommen, andere selbst einzeln gekauft. Da gibt es z.B. welche mit englischen Rosen, Vogelmotiven, kleinen Mustern oder grafischen Designs. Und auch diese Art Deco-Damen aus unserem früheren Wuppertaler Haus…

…..

21.12.16 ArtDeco-Tapete 7 BLOG

Tapete Art Deco / Wall paper Art Deco

…..

Mein Tipp: Man bekommt einzelne Tapetenrollen oft für kleine Beträge, weil sie für ein Raumprojekt nicht mehr ausreichen und der Einzelhandel geringe Mengen nicht lagern möchte. Da finden sich tolle Papiere, die Du für ganz unterschiedliche Projekte verwenden und aus denen Du Einzelmotive ausschneiden kannst. Zum Beispiel,, um Boxen zu covern, aus kleinen Motiven stabile Geschenkanhänger zu schneiden usw.

…..

21.12.16 ArtDeco-Tapete 5 BLOG

Geschenkverpackung Art Deco / gift wrapping Art Deco

…..

Tapeten sind naturgemäß als Geschenkpapiere nicht wirklich geeignet.
Sie sind zu steif, um saubere Verpackungen herzustellen, man bekommt sie nicht richtig gefaltet und oft bricht die obere Schicht an den Knickstellen auf. Aber man kann sich ja behelfen:

Hier wurde ein großes Motiv aus der Tapete geschnitten, die durch ihre haptische Prägung die Geschenkverpackung noch individueller aussehen läßt. Ein Buch in silbernem Kraftpapier und das ausgeschnittene Stück mit den beiden Art Deco-Damen passen von Größe und Farbe gut zusammen…

…..

21.12.16 ArtDeco-Tapete 2 BLOG

 

21.12.16 ArtDeco-Tapete 3 BLOG

…..

Das feste Tapetenmotiv klebt nun ordentlich auf dem verpackten Geschenk, mehr ist gar nicht nötig…

…..

21.12.16 ArtDeco-Tapete 4 BLOG

Geschenkverpackung Art Deco / gift wrapping Art Deco

…..

Noch ein paar Ideen?
Es ist leicht, sich Tapetenmotive auch für eine Tischdekoration nutzbar zu machen, z.B. für Platz- oder Menukarten oder als Serviettendekoration. Sogar als Serviettenringe, denn dafür ist Tapete fest genug, selbst wenn sie diesmal nur für den einmaligen Gebrauch dient.

Manchmal bietet es sich an, ein Motiv hinten durch eine Pappe zu verstärken, um das Einrollen zu verhindern. Mit einem Papprücken lassen sich die ausgeschnittenen Teile auch aufhängen. Und für die Herstellung schöner Grußkarten eignen sich Tapetenmotive ebenfalls.
Wenn das alles nicht einfach ist!
Ganz besonders freut so ein Projekt Dich dann, wenn Du gern akurate Papiermotive ausschneidest. Ich mache das oft abends und auf Vorrat.

Eine Tapetenrolle umfaßt übrigens reichlich Meter, die Du für Deine Projekte verwenden kannst. Schau Dich mal um, Sabine

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Google Translate

Suchen nach Kategorien
Auswahl nach Monaten
Beiträge abonnieren

Geben Sie Ihre Email-Adresse ein:

Ein Service von FeedBurner